Unsere Leistungen

Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht

Als Fachanwalt für Strafrecht  ist Herr Rechtsanwalt Meurer für Sie der Ansprechpartner für diese Bereiche in unserer Gemeinschaftskanzlei. Er vertritt Sie in allen Bereichen des Strafrechts und Ordnungswidrigkeitenrechts bzw. Bußgeldgeldrechts. Hierbei übernimmt er die Mandate von Privatpersonen und Unternehmen bzw. Gewerbetreibenden. Abhängig von Ihrer Situation tritt er als Ihr Strafverteidiger auf oder ist für die Geschädigten- bzw. Opfervertretung zuständig. Er vertritt Sie bundesweit vor allen Gerichten und allen Instanzen, sei es als Jugendlicher oder Heranwachsender (Jugendstrafrecht) oder Erwachsener. Auch im Bereich des europäischen und internationalen Strafrechts steht er Ihnen helfend zur Seite. Im privaten Bereich vertritt er Sie im Verkehrsstrafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht und begleitet Sie in Fällen von Vermögens-, Gewalt- und Tötungsdelikten sowie Drogendelikten und Sexualdelikten. Weiterhin bietet er anwaltliche Vertretung im Computer- und Multimediastrafrecht. Er übernimmt die Verteidigung im Rechtsmittelverfahren sowie in Wiederaufnahmeverfahren und tritt als Ihr Anwalt im Nebenklageverfahren auf. Weitere Tätigkeitsbereiche sind das Ausländerstrafrecht und Stalking. Unternehmen und Gewerbetreibende vertritt er in Angelegenheiten des Wirtschafts- und Insolvenzstrafrechts, bei Bestechung und Korruptionsfällen. Das Steuerstrafrecht samt Begleitstraftaten gehört ebenfalls zu seinem Zuständigkeitsbereich. Die enge Zusammenarbeit mit dem Kollegen ermöglicht es ihm, Ihnen optimale rechtliche Unterstützung in allen weiteren Rechtsgebieten zu garantieren. Seine Tätigkeit umfasst hierbei selbstverständlich auch die anwaltliche Vertretung in allen Haftsachen (beispielsweise vorläufige Festnahme, Festnahme, Haftbefehl, Untersuchungshaft (U-Haft), Haftbeschwerde, Haftprüfung, Betreuung in der Strafhaft, Anträge im Rahmen der Strafvollstreckung, usw.).


Privatpersonen

  • Verkehrsstrafrecht (Autounfall, Alkohol am Steuer, Drogen im Verkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort„Fahrerflucht“, Führerscheinentzug, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unterlassene Hilfeleistung, Geschwindigkeitsverstöße, unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs usw.) 
  • Ordnungswidrigkeitenrecht (Ordnungswidrigkeiten – Gesetzesverstöße die in erster Linie mit Geldbuße aber auch mit Nebenfolgen wie beispielsweise einem Fahrverbot bedroht sind) 
  • Vermögensdelikte (Betrug: Kreditbetrug, Kreditkartenbetrug, Scheckkartenbetrug, eBay - Betrug, Diebstahl, Raub, Erpressung, Untreue, Unterschlagung, Vortäuschen eines Versicherungsfalls, Versicherungsmissbrauch, Beförderungserschleichung „Schwarzfahren“ usw.) 
  • Gewaltdelikte und Tötungsdelikte (Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge, Mord, Totschlag, fahrlässige Tötung, Beteiligung an einer Schlägerei, Misshandlung von Schutzbefohlenen) 
  • Drogendelikte (Drogenbesitz, Drogenerwerb, Drogenanbau, Drogenhandel, Drogenschmuggel) 
  • Sexualdelikte (sexueller Missbrauch, Verbreitung pornographischer Schriften, Vergewaltigung usw.) 
  • Computer- und Multimediastrafrecht (Computerbetrug, Urheberrechtsverletzungen z.B. Verbreitung von Raubkopien, Internetstraftaten z.B. verbotene Pornographie, Verführung Minderjähriger über Chatrooms, usw.) 
  • Anwaltliche Vertretung in allen Haftsachen (vorläufige Festnahme, Festnahme, Haftbefehl, Untersuchungshaft (U-Haft), Haftbeschwerde, Haftprüfung, Betreuung in der Strafhaft, Anträge im Rahmen der Strafvollstreckung, usw.) 
  • Europäisches und Internationales Strafrecht (europäischer und internationaler Haftbefehl, usw.) 
  • Jugendstrafrecht 
  • Verteidigung im Rechtsmittelverfahren (Berufung und Revision) 
  • Wiederaufnahmeverfahren (Wiederaufnahme eines durch rechtskräftiges Urteil bereits abgeschlossenen Verfahrens) 
  • Nebenklageverfahren (Geschädigten- bzw. Opfervertretung) 
  • Stalking 
  • Ausländerstrafrecht

Diese Aufzählung ist nicht abschließend. 

Bitte beachten Sie: Fremdsprachen und Korrespondenzmöglichkeiten in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch. Weitere Sprachen gerne auf Anfrage.


Unternehmen / Gewerbetreibende

Gerade im Hinblick auf die vielfältigen, überwiegend für den Laien unüberschaubaren rechtlichen Anforderungen an große und kleine Wirtschaftsunternehmen und Gewerbetreibende sowie die erhebliche Zunahme von Ermittlungstätigkeiten durch entsprechend spezialisierte Abteilungen bei den Strafverfolgungsbehörden sind die Strafbarkeitsrisiken für Unternehmen und Gewerbetreibende stark gestiegen, so dass einer kompetenten strafrechtlichen Vorfeld- bzw. Präventivberatung inzwischen erhebliche Bedeutung zukommt und unabdingbarer Bestandteil der Rechtsberatung für Unternehmen und Gewerbetreibende aller Art sein sollte. Auch hier berate ich Sie gerne u. a. hinsichtlich folgender Problemkreise:

  • Wirtschaftsstrafrecht 
  • Insolvenzstrafrecht, z.B. Insolvenzverschleppung, Bankrott, Bilanzfälschung 
  • Bestechung und Korruption 
  • Steuerstrafrecht (Durchsuchungen der Steuerfahndung, Selbstanzeige) 

sowie alle typischen Begleitstraftaten.

Bitte beachten Sie: Fremdsprachen und Korrespondenzmöglichkeiten in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch. Weitere Sprachen gerne auf Anfrage.


Durch die enge Zusammenarbeit mit weiteren Kollegen und Spezialisten anderer Rechtsgebiete ist es uns außerdem möglich, Ihnen den bestmöglichen Schutz auch bei den schwierigsten Problemen im Bereich anderer Rechtsgebiete, zu bieten.


Geschädigten- bzw. Opfervertretung

Als Opfer einer Straftat werden viele zum ersten Mal mit der Justiz und Justizbehörden konfrontiert. Die Geschädigten wissen meistens nicht, welche Rechte Ihnen zustehen und wie sie Hilfe und Schutz in Anspruch nehmen können. Deswegen ist es oft ratsam einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der Sie durch die anwaltliche Beratung und aktive Beteiligung im Strafverfahren unterstützt.

Seine Tätigkeit in diesem Bereich umfasst:

  • Hilfe bei der Erstattung einer Strafanzeige gegen den Täter bei der zuständigen Staatsanwaltschaft oder Polizei 
  • Ich beantrage Akteneinsicht und informiere Sie über den Stand der Ermittlungen 
  • Er begleitet und unterstützt Sie während des gesamten Verfahrens 
  • Auch bei Einstellung des Verfahrens gegen den Täter durch die Staatsanwaltschaft ist es in bestimmten Fällen möglich, das Verfahren fortzuführen. Auch hier berät und unterstützt er Sie. 
  • Er vertritt Sie in der Hauptverhandlung, wenn sie sich als Nebenkläger angeschlossen haben. 
  • Im Rahmen der Nebenklage gewährt Ihnen das Gesetz zahlreiche Rechte, z.B. ein Recht zur Anwesenheit in der Hauptverhandlung, Fragerechte, das Einlegen von Rechtsmitteln, usw. 
  • Er hilft Ihnen Ihre zivilrechtlichen Ansprüche durchzusetzen. Das sind Schadensersatz und Schmerzensgeld. 
  • Wenn Sie als Zeuge durch die Staatsanwaltschaft oder durch das Gericht verhört werden kann er einen Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit stellen 
  • Er berät Sie, ob die Vorschläge der Staatsanwaltschaft bzw. des Gerichts wie zum Beispiel Täter-Opfer-Ausgleich sinnvoll sind.


Die Anwaltskosten für die Geschädigtenvertretung sind im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben. Die Erstberatung bei einem Rechtsanwalt muss bezahlt werden.

Als Opfer einer Gewalttat können Sie auch einen Beratungscheck bei der Hilfsorganisation Weisser Ring (https://weisser-ring.de/) beantragen. Wenn sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, muss zuerst geprüft werden, ob Ihr Rechtsschutzversicherer Ihr Angelegenheit abdeckt.

In bestimmten Fällen gibt es die Möglichkeit, dass die Anwaltskosten durch die Staatskasse übernommen werden. Der Rechtsanwalt wird als Beistand gerichtlich bestellt, z. B. bei Delikten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, die im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht sind.

Bitte beachten Sie: Fremdsprachen und Korrespondenzmöglichkeiten in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch. Weitere Sprachen gerne auf Anfrage.

allgemeines Zivilrecht

Familienrecht

Erbrecht

Mietrecht

Marken- und Internetrecht

weitere Informationen über diese Tätigkeitsschwerpunkte in Kürze...